Viele Softwareentwicklungsprojekte starten euphorisch. Nach den ersten Wochen kehrt oft Ernüchterung ein. Es gibt viele gute Gründe, warum die Projekte nicht so verlaufen wie man sich das wünscht. Umfassenden Spezifikationen und ein fester Projektplan stehen Änderungswünschen der Stakeholder entgegen. Die Folge sind Überstunden, schlecht gelaunte Entwickler und, im schlimmsten Fall, auch enttäuschte Kunden. Das muss nicht so sein.

Agile Entwicklungsmethoden wie Scrum haben sich in den letzten Jahren in immer mehr Unternehmen durchgesetzt. Dafür gibt es gute Gründe.

Die klaren und einfachen Regeln von Scrum geben ihrem Projekt halt. Scrum definiert eine klare Rollenverteilung und einen transparenten Entwicklungsprozess. Die Entwicklung findet in kleinen Schritten statt. Änderungen am Plan sind willkommen. Retrospektiven helfen dem Team Schwächen aktiv abzubauen und Stärken zu fördern. Die von Scrum festgelegten regelmäßigen Termine sorgen für gute Kommunikation und einen transparenten Projektfortschritt.

CSM ZertifikatScrum ist so einfach, der grundlegende Prozess lässt sich sogar auf einem Bierdeckel erklären. Nach dem ersten Einsatz von Scrum ergeben sich aber viele Fragezeichen. Ich habe Praxiserfahrung in Entwicklungsprozessen mit Scrum und bin zertifizierter Scrum Master. Ich stelle Ihnen Scrum gerne vor und begleite Sie bei der Einführung von Scrum in ihrer Organisation.